JUNGE PFLEGE

"Etwas Besseres konnte mir nicht passieren"

Thomas Struth

In der Spezialeinrichtung für junge Pflegebedürftige im Jochen Klepper Haus leben Bewohnerinnen und Bewohner zwischen 19 und 60 Jahren. Schön gestaltete Grünflächen rund um das Haus und im Gelände sowie eine schöne Teichanlage laden zum Spaziergang und zum Entspannen ein.

Thomas Struth

Die Junge Pflege kümmert sich um Menschen, die vor allem an Nervenkrankheiten wie beispielsweise Multipler Sklerose und Folgeerkrankungen aufgrund von Unfällen oder Schlaganfällen leiden. Für sie ist ein eigenständiges Leben zuhause nicht mehr möglich. So auch bei Thomas Struth (49 Jahre), der seit 2014 im Jochen Klepper Haus lebt. Er leidet an einer schleichenden Form von Multipler Sklerose. Seit zwei Jahren kann er sich nur noch im Rollstuhl fortbewegen, seine gesamte Bewegungsfähigkeit ist stark beeinträchtigt. Der gelernte Elektriker und Vater von 2 Kindern hatte sich nach einer Besichtigung für die Einrichtung "Junge Pflege" des Evangelischen Christophoruswerks am Standort Duisburg-Meiderich entschieden. „Hier zu leben ist ein großer Unterschied zu früher. Ich habe meine Freiheiten, alles ist mit dem Rollstuhl gut zu bewältigen und ich könnte jederzeit überall hingehen. Mein Tag ist strukturiert, das beginnt schon morgens um 8 Uhr beim gemeinsamen Frühstück. Bis zum Mittagessen ist immer viel los. Ich kann mich zurückziehen, wann ich will." Es gibt allerdings auch eine andere Seite der Medaille: "Auch wenn ich mich hier besser aufgehoben fühle als in meiner alten Wohnung, in der ich alleine gelebt habe, so fehlt mir doch meine Unabhängigkeit." Über die Pflegekräfte sagt er: "Gute Pflege ist hier selbstverständlich. Man hört auch von außerhalb viele gute Kritiken über das Christophoruswerk."

Neben guter Pflege spielt im Jochen Klepper Haus hier vor allem die umfangreichen Freizeit- und Betreuungsangebot eine große Rolle. Jeden Tag gibt es wechselnde Aktivitäten. Je nach Möglichkeiten können sich hier Bewohnerinnen und Bewohner einbringen. Das gilt auch für Thomas Struth, der Musik über alles liebt und diese regelmäßig bei der Bewohnerdisco als DJ "auflegt". D.h. die Musik kommt mittlerweile von seinem Laptop – aber "gut aufgelegt" sind immer alle, wenn Thomas Struth "auflegt".

Thomas Struth