Klassischer Musikhochgenuss

Ein musikalisches Erlebnis für die Ohren und Seele erlebten die zahlreich erschienenen Bewohnerinnen und Bewohner des Evangelischen Christophoruswerk, denn in hochklassiger Besetzung wurde Musik für Violine und Klavier geboten: Tonio Schibel, 3. Konzertmeister der Duisburger Philharmoniker, begeistert mittlerweile seit insgesamt 12 Jahren mit den Klängen seiner Violine. Grund sich erneut über seinen Besuch in dem, von den Mitarbeitenden liebevoll hergerichteten Gemeinschaftsfoyer des Albert Schweitzer Haus und Peter Kuhn Haus zu freuen. Begleitet von Melanie Geldsetzer erreichte das Duo mit seiner Auswahl von ruhigen bis furiosen Stücken nicht nur die Ohren des Publikums. Für die Zuhörer ist das Genuss und Kraftspender gleichermaßen, für die Musiker ist es eine tolle Erfahrung, weil sie unmittelbar sehen und spüren, wie sie die Herzen erreichen.

Tonio Schibel, Jahrgang 1970, stammt aus Kanada. Mit 9 Jahren begann er Violine zu spielen und er studierte bei Prof. Wanda Wilkomirska (Musikhochschule Mannheim) und Prof. Yfrah Neaman (Guildhall School of Music, London). Orchestererfahrung sammelte er im Landesjugendorchester Baden-Württemberg, dem Bundesjugendorchester und dem SWF-Orchester Kaiserslautern. Seit 1999 ist er dritter Konzertmeister der Duisburger Philharmoniker. Melanie Geldsetzer ist Dozentin an der städtischen Musikschule Duisburg.

 

Fotos: Ev. Christophoruswerk