Ein Tag am Meer

Die Schulferien in Nordrhein-Westfalen neigen sich langsam dem Ende zu und alle Schüler bzw. Urlauber kehren in ihre Heimat zurück. Man muss aber nicht unbedingt noch zur Schule gehen um ein „Urlauber“ zu sein. Denn auch einige Bewohnerinnen und Bewohner aus unserem Bodelschwingh Haus hatten die Möglichkeit, für ein paar Stunden aus ihrem Alltag zu entfliehen und einen Kurzurlaub am Strand zu verbringen.

Deshalb ging es früh morgens mit 2 Bussen, 8 Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern zum über 200 km entfernten Ort Scheveningen in die Niederlande. Scheveningen ist bekannt für seinen kilometerlangen, traumhaften Sandstrand und genau an diesem konnten die Kurzurlauber einen Tag lang die Seele baumeln lassen. Da auch die Sonne am Himmel strahlte, stand einem besonders schönen Strandtag nichts mehr im Wege. Die Bewohner konnten den Wind auf der Haut spüren, die rauschenden Wellen hören und den feinen Sand durch die Finger rieseln lassen. Besonders Mutige ließen sich auch zu einem „Fußbad“ im Meer überreden.

Obwohl der dreizehnstündige Ausflug für alle Beteiligten anstrengend war, herrschte selbst auf der Heimfahrt noch eine ausgelassene Stimmung in den Bussen. Erst am nächsten Morgen stellte sich so etwas wie „Katerstimmung“ ein. Aber wie eine Teilnehmerin sagte: „Dann verschlafe ich heute eben den Tag, aber gestern war cool!“

 

Fotos: Evangelisches Christophoruswerk