Ehrenamtliche für qualifizierte Demenzbegleitung gesucht

Das Evangelische Christophoruswerk e.V. bietet für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz verschiedene Hilfen und Unterstützungsangebote an. In drei „Betreuungscafés" werden Menschen mit Demenz an verschiedenen Tagen in der Woche in einer angenehmen Gruppenatmosphäre von engagierten Mitarbeitenden unterhalten und betreut. Im Rahmen des „Häuslichen Unterstützungsdienstes" besuchen ehrenamtliche Mitarbeitende die Menschen ein- oder auch mehrmals in der Woche für einige Stunden in ihrem häuslichen Umfeld. Sie beschäftigen sich dort mit ihnen, machen Spiele, schauen Fotoalben an, gehen spazieren, begleiten sie zum Arzt oder zum Frisör u.a.m. So entlasten der Häusliche Unterstützungsdienst und die Betreuungscafés die Angehörigen, die diese Zeit für notwendige Erledigungen oder für die eigene Entspannung nutzen können.

Die Betreuungscafés und der Häusliche Unterstützungsdienst sind „niederschwellige Betreuungsangebote für Menschen mit zusätzlichem Betreuungsbedarf", anerkannt durch die Bezirksregierung Düsseldorf. Voraussetzung hierfür ist u.a., dass die ehrenamtlich Mitarbeitenden eine Qualifikation nach § 45b SGB XI nachweisen können. Zum Ausbau der Angebote werden neue engagierte Mitarbeitende gesucht. Die erforderliche Qualifikation zur ehrenamtlichen Demenzbegleitung wird vom Evangelischen Christophoruswerk durchgeführt. Sie umfasst 45 Unterrichtseinheiten an 3 Seminar-Samstagen und 9 Seminarabenden (dienstags) zwischen dem 07.09. und dem 16.11. und findet im Seniorenzentrum Altenbrucher Damm in Buchholz statt. Am 20.08. ab 17:15 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit dort eine unverbindliche Informationsveranstaltung zu besuchen. Spätere Einsatzmöglichkeiten gibt es im Norden und im Süden Duisburgs.

Ausführliche Informationen zur Qualifizierung und Anmeldung sowie zu den Betreuungsangeboten für Menschen mit Demenz und deren Angehörige bei: Christine Jansky, 0203 7979 114, christine.jansky@cwdu.de

Foto: Shutterstock