Tim Liedmann ergänzt Gesamtvorstand ab Mitte April

Im Ev. Christophoruswerk, Duisburgs größter Träger von Angeboten in der Altenpflege, werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Ab Mitte April wird Tim Liedmann den Gesamtvorstand verstärken. Gemeinsam mit Ulrich Christofczik (seit 2015 Vorstand) wird er die Geschicke des diakonischen Unternehmens leiten und es für die großen Herausforderungen des Pflegesektors aufstellen. Tim Liedmann wird damit Nachfolger von Wilfried Stoll, der nach 7 Jahren in der Verantwortung neue Aufgaben in Nähe seines Wohnortes gefunden hat.

Tim Liedmann ist Jahrgang 1984 und beruflich ausgewiesener Experte für die Aufgaben, die er nun übernehmen wird. Zuletzt war er Leiter des Geschäftsfeldes Strategie und Organisation in der Sozialwirtschaft eines Beratungsunternehmens. In dieser Funktion erarbeitete er strategische und organisatorische Veränderungen bei stationären und ambulanten Altenpflegeträgern und -einrichtungen und setzte diese um. Themenschwerpunkte waren u.a. Markt-, Wettbewerbs- und Wirtschaftlichkeitsanalysen, die Implementierung wirtschaftlicher Zukunftsstrukturen sowie Potenzialanalysen. Mit diesem fachlichen Hintergrund war er die Idealbesetzung für Vorstand und Verwaltungsrat, der ihn einstimmig in die neue Verantwortung berief.

Zu seinen neuen Aufgaben sagt Tim Liedmann: „Das Ev. Christophoruswerk ist ein starkes und gesundes Unternehmen. Das soll es bleiben. Da wir in einer Welt des Wandels leben, wird es darum gehen, unsere guten christlichen Werte zu schützen, aber auch das Unternehmen in den sich ändernden Rahmenbedingungen optimal zu positionieren und diese nach Möglichkeit sogar mitzugestalten. Für soziale Unternehmen ist es entscheidend, sich auch wirtschaftlich und organisatorisch für die Zukunft stark aufzustellen. Dies für die Menschen, die uns anvertraut werden, aber auch als guter und großer Arbeitgeber in der Region. Dazu will ich nach Kräften meinen Beitrag leisten.“

Foto Tim Liedmann: Ev. Christophoruswerk