Für die Seelsorge im Christophoruswerk sind zwei evangelische Pfarrerinnen und ein katholischer Diakon zuständig. Sie begleiten die Bewohner und Bewohnerinnen in den einzelnen Häusern und besuchen sie zu besonderen Anlässen (zum Geburtstag, nach dem Einzug) und in Krisensituationen.

Jeden Sonntag findet im Kirchsaal des Jochen-Klepper-Hauses um 10.30 Uhr ein evangelischer Gottesdienst statt, in der Regel jeden ersten Samstag im Monat wird dort um 15 Uhr eine Heilige Messe gefeiert. Darüber hinaus werden in den Häusern regelmäßig Andachten beider Konfessionen, Abschiedsfeiern und Gottesdienste für demenzkranke Bewohner und Bewohnerinnen angeboten.

Auch die Angehörigen können sich gern an den Seelsorger und die Seelsorgerinnen wenden. 


Das Friedensgebet


Einmal im Monat möchte das Evangelische Christophoruswerk einen geistlichen Impuls setzen. 

Das Friedensgebet ist eine regelmäßige Veranstaltung der Seelsorge im Evangelischen Christophoruswerk, die jedes Mal in einer anderen Einrichtung stattfindet und somit über die Zeit alle Häuser, Bewohner- und Mitarbeiterschaft erreicht. Thematisch spannt sich der Bogen vom Frieden mit dem Nächsten bis hin zum Frieden in der Welt - also von sehr persönlich bis global.

Es zeigt sich die Erkenntnis, dass jeder Mensch doch ein Teil zum Frieden in der Welt beitragen kann, denn was in kleinen Schritten im direkten Umfeld beginnt kann Kreise ziehen - mit Gottes Hilfe.

Eine Terminübersicht finden Sie hier.