Standort - Lage - Infrastruktur

Im nördlichen Stadtgebiet von Bonn befindet sich auf einem Hektar großen Grundstück das Haus Rosental in dem sich die Kurzzeitpflege befindet. Es ist eingebunden in einen lebendigen, aber trotzdem ruhigen Stadtteil und befindet sich in unmittelbarer Nähe einer der schönsten Uferstellen des Rheins, nur wenige Schritte von der Beethovenhalle entfernt. Die Innenstadt ist zu Fuß gut zu erreichen. Geschäfte für den täglichen Bedarf sind nur wenige Meter entfernt. Unsere beiden Innenhöfe bilden ruhige Oasen. Parkplätze befinden sich neben dem Haus und an der Heinrich-Sauer-Straße 15. Die nächste Bushaltestelle befindet sich in 300 Meter, die nächste Straßenbahnhaltestelle in 500 Meter.
> zurück zum Anfang

Beschreibung der Einrichtung

Das Seniorenzentrum Haus Rosental bietet  133 pflege- und betreuungsbedürftige Bewohnerinnen und Bewohner ein Zuhause - unter anderem in einer speziellen Wohngruppe für dementiell Erkrankte.
Das Haus Rosental ist ein in die örtlichen Strukturen eines gewachsenen Stadtviertels sehr gut eingebundenes Servicezentrum für Senioren, in dem pflege- und betreuungsbedürftige Bewohner wie auch externe Interessenten alles finden, was sie zu ihrer Unterstützung brauchen. Kooperationen mit zwei ambulanten Pflegediensten, einem Reha Sportverein, Apotheken und diversen örtlichen Vereinen runden das Angebot ab. Im Haus befindet sich außerdem ein Café, Ergo- und Physiotherapie und ein Friseur.

Kurzzeitpflegegäste wohnen in einem ansprechend eingerichteten Einzelzimmer mit Bad, das nach DIN 18025 behindertengerecht ausgestattet ist. Die Zimmer bieten:

  • ein zur Sturzprophylaxe niedrig zu fahrendes, elektrisch verstellbares Pflegebett
  • Kleiderschrank, Nachttisch, Tisch, Sessel und Stuhl
  • Telefonanschluss (gebührenpflichtig),  Fernseher mit Kabelanschluss
  • Notrufanlage

Bei Bedarf wird ein Schlüssel für den Hauseingang und das persönliche Zimmer zur Verfügung gestellt. Es existiert ein separater Gemeinschaftsraum für den Bereich der Kurzzeitpflege. Die übrigen Gemeinschaftsräume des Seniorenzentrums können mitgenutzt werden.
> zurück zum Anfang

Angebote und Aktivitäten

Pflege und Betreuung
Der Kurzzeitpflegegast erhält gemäß dem Pflege- und Betreuungskonzept für das Evangelische Christophoruswerk seinem individuellen Bedarf und seinem Gesundheitszustand entsprechende Pflege und Betreuung. Die Kurzzeitpflege ist besonders geeignet zur Krankenhausnachpflege und als Urlaubs- und Verhinderungspflege.
Ein täglich geöffnetes Café und regelmäßig stattfindende evangelische und katholische Gottesdienste sowie kulturelle Veranstaltungen stehen auch den Gästen der Kurzzeitpflege zum Besuch zur Verfügung.
> zurück zum Anfang

Medizinische Versorgung

Entsprechend dem Pflege- und Betreuungskonzept gilt auch in der Kurzzeitpflege das Hausarztprinzip. Der Gast soll möglichst seinen Hausarzt/Facharzt mitbringen. Ist dies nicht möglich, ist das Haus Rosental gerne bereit, bei der Suche eines Arztes behilflich zu sein.
Der Hausarzt ist insbesondere in eine zu erstellende Pflege- und Rehabilitationsplanung einzubeziehen.
> zurück zum Anfang

Besonderheiten

Kooperationen
Zum Erfolg im Sinne der Kurzzeitpflegegäste ist eine Pflege der Kooperationsbeziehung zu den unterschiedlichsten Einrichtungen und Institutionen notwendig. Dies sind zum Beispiel:

 

  • Krankenhäuser
  • Niedergelassene Ärzte
  • Pflegedienste
  • Anbieter von Therapien und Rehabilitation
  • Beratungsstellen und Nachbarschaftsangebote
  • Sanitätshäuser und Apotheken

Eine intensive Netzwerkarbeit ist zwingend notwendig. Das Haus Rosental unterhält bereits Kooperationsvereinbarungen mit  

  • zwei ambulanten Pflegediensten
  • einem Verein für Behinderten-Sport
  • einer Ergotherapiepraxis
  • einem Sanitätshaus
  • Apotheken
  • der im Haus befindlichen Tagespflege
  • Hospizdienst
    >zurück zum Anfang