Betreuungscafé "Tagesstübchen" in Duisburg-Röttgersbach

Ein Unterstützungsangebot für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in Duisburg.

Im Tagesstübchen erleben unsere Gäste ein Stück Sozialleben in einem geschützten Raum. Gleichzeitig können die Angehörigen die Zeit für sich nutzen, mal „abschalten“, Kraft tanken oder Dinge erledigen, zu denen Sie sonst schlecht kommen.

Das Tagesstübchen befindet sich im Untergeschoss des Seniorenzentrum Röttgersbach in Duisburg-Röttgersbach. Der Zugang und die Räumlichkeiten sind barrierefrei. Wir stellen Ihnen eine Wohnküche, ein WC mit Dusche, eine Diele und ein gemütliches Wohnzimmer sowie einen großzügigen Außenbereich zur Verfügung.

Im Tagesstübchen werden in Kleingruppen bis zu acht demenziell erkrankte Menschen von 4 geschulten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern betreut. Pro Woche werden sieben Gruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten. Jeder Gast kann pro Woche je nach Absprache an einem oder mehreren Wochentagen teilnehmen. Eine vorherige Anmeldung bei Frau Agethen ist erforderlich.

Eine vierstündige Betreuung im Tagesstübchen kostet 31,- € zuzüglich einer Lebensmittelpauschale von 5,- € pro Teilnahme. Das Angebot kann auch stundenweise genutzt werden. Über die genutzten Stunden führen wir Buch, um am Ende des Monats eine Rechnung zu erstellen.

Wenn eine Einstufung nach dem Pflegeversicherungsgesetz (SGB XI) vorliegt, können Sie sowohl über den Etat der stundenweise Verhinderungspflege (§ 39), als auch über die zusätzlichen Betreuungsleistungen (§ 45) mit der Pflegekasse abrechnen. Für Leistungen der Verhinderungspflege können Sie Leistungen in Höhe von 1612,- € jährlich bei der Pflegekasse beanspruchen - die im Bedarfsfall bei nicht genutzter Kurzzeitpflege um 806 Euro erhöht werden können. Einen entsprechenden Antrag müssen Sie vorher bei der Pflegekasse stellen. Sie bekommen von uns über alle teilgenommenen Stunden einen Abrechnungsnachweis, den Sie bei der Pflegekasse pro Monat einreichen können. Dazu gilt ab 1. Januar 2017 die Regelung, dass Sie unabhängig vom Pflegegrad (1 bis 5) Anspruch auf 125 Euro pro Monat als zusätzliche Betreeungsleistung haben.

Liegt weder eine Pflegestufe vor, noch Anspruch auf zusätzliche Betreuungsleistungen, müssen wir Ihnen die Kosten privat in Rechnung stellen. Gerne vermitteln wir Ihnen unseren ehrenamtlichen Fahrdienst oder koordinieren gemeinsame Fahrten. Für eine einfache Fahrt entstehen Kosten von 5,- €.

Bei der Erledigung aller Formalitäten sind wir Ihnen gerne behilflich.